Wirkungen der Reformation in der deutschen Bildungsgeschichte

Sofort lieferbar
2,50 €

„Ein feste Burg ist unser Gott“
Als Bundespräsident Joachim Gauck mit dem militärischen Zeremoniell des Großen Zapfenstreichs verabschiedet wurde, da gab er der Feierstunde durch die Wahl der musikalischen Darbietungen in der Serenade eine sehr persönliche Note: „Über sieben Brücken musst du gehen“, ein Hit aus DDR-Zeiten, ein Lied von Dunkelheit und Zuversicht, wie auch Joachim Gauck seine DDR-Zeit erlebt hatte; sodann „Freiheit, die ich meine“ – Freiheit, das Thema des Oppositionellen Gauck; und zum Abschluss „Ein feste Burg ist unser Gott“: Gaucks Bekenntnis nicht nur zu seiner Herkunft als evangelischlutherischer Pastor in seiner Geburtsstadt Rostock. Dort hatte er im letzten Jahrzehnt der DDR 1983 und 1988 evangelische Kirchentage organisiert. Das Luther-Lied war auch ein Bekenntnis zu einer Quelle von Zuversicht in den vielen Jahren der Dunkelheit:

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 11-2017-11D8
Erscheinungsdatum 22.11.2017
Produkttyp Download