Waldpädagogik und Inklusion – Liebe auf den zweiten Blick

Sofort lieferbar
1,50 € inkl. Steuer

Nur auf den ersten Blick scheint der Wald mit unwegsamen Pfaden, herumliegendem Totholz und üppiger Vegetation ein schwieriger Ort für Inklusion zu sein. Er bietet vielfältige Chancen für Lehrkräfte und ihre Klassen, Tierspuren und Tiere zu entdecken, Bäume und ihre Bedeutung für unseren Alltag zu erkennen oder das gemeinsame wilde Kochen am Feuer zu erleben. Im folgenden Beitrag wird von einem konkreten waldpädagogischen Projekt berichtet. Am Beispiel des „Haus des Waldes“ in Stuttgart werden Möglichkeiten der Waldpädagogik im Hinblick auf Bildung für nachhaltige Entwicklung vorgestellt.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 11-2016-08D16
Erscheinungsdatum 23.09.2016 00:00:00
Produkttyp Download