Stationen auf dem Weg zur inklusiven Bildung: Von Jomtien nach Stuttgart?

Sofort lieferbar
1,50 € inkl. Steuer

Dieser Beitrag rekonstruiert anhand zweier Konferenzen der Vereinten Nationen die Strategie einer „Bildung für alle“, die als Impuls für eine langfristige Ausrichtung der Bildungspolitik zu verstehen ist. Wenn auch das Konzept „Inklusion“ in den beiden Konferenzen noch nicht konsistent definiert und widerspruchsfrei kommuniziert worden ist, haben sich doch in Bildungspolitik, Bildungspraxis und Bildungstheorie mittlerweile menschenrechtsorientierte Perspektiven auf Inklusion etabliert. Sie rücken Teilhabegerechtigkeit in den Fokus, die als Ziel einer diskriminierungsfreien Bildung normativ formuliert ist. Wichtig ist es daher, den Perspektivenwechsel zu verstehen, der in der Idee der Inklusion enthalten ist und auch lokalen Akteuren Handlungs- und Gestaltungsspielräume ermöglicht.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 11-2017-12D7
Erscheinungsdatum 12.12.2017 00:00:00
Produkttyp Download