„Gute Aufgaben“ im Deutschunterricht

Sofort lieferbar
2,50 €

Aufgaben gelten als zentrales Gestaltungsmittel schulischer Lehr-Lern-Prozesse. Mit Aufgaben wird neues Wissen erarbeitet; Aufgaben dienen der Sicherung und Festigung von Wissen; mit Aufgaben werden Lernziele überprüft, und gezielt ausgewählte bzw. variierte Aufgaben sind Basis für die Differenzierung des Unterrichts. Lehrkräfte müssen deshalb in der Lage sein, neben der fachlichen Qualität auch den kognitiven Anspruch von Aufgaben einschätzen zu können. Im folgenden Beitrag werden zunächst Kriterien für „gute Aufgaben“ im Deutschunterricht aufgeführt. Anschließend werden Aufgaben aus differenzierenden Schulbüchern zum Thema „Spannungserzeugende sprachliche Mittel“ vergleichend dargestellt und hieraus in einem letzten Schritt Rückschlüsse für „gute Aufgaben“ gezogen.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 11-2017-07D6
Erscheinungsdatum 20.07.2017
Produkttyp Download