Die Gemeinschaftsschule – Überlegungen zu den Bedingungen ihrer Möglichkeit

Sofort lieferbar
2,50 €

Schulreformen, die die Phase der Pflichtschulzeit nach der Grundschule in wesentlichen strukturellen und curricularen Hinsichten verändern wollen, lösten und lösen noch immer in den deutschen Bundesländern Kontroversen aus. Die Heftigkeit und Schärfe der Auseinandersetzungen hängt dabei von Umfang und Tiefe der durch eine neue Schulform angestrebten Veränderungen an der Stellung und Arbeitsweise des gegliederten Schulwesens ab. Der Beitrag möchte klären helfen, wie sich dieses Geschehen mit der geplanten Einführung der Gemeinschaftsschule (GMS) in Baden-Württemberg abspielen dürfte. Dazu werden die wesentlichen Grundlagen der konfligierenden Schulkonzeptionen und die dadurch sich ergebenden Konfliktlinien vorgestellt. Abschließend wird untersucht, welche Ansätze zur konstruktiven Bewältigung der Spannungen zwischen dem gegliederten System und der Gemeinschaftsschule bisher erkennbar sind.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 11-2011-10D2
Erscheinungsdatum 24.10.2011
Produkttyp Download